Statistiken
Posts
28.677
Topics
29.082
LBT USER
9.753
 
 
Im Forum online
33
Besucher
2
Registrierter
30
Gäste
Mitglieder: learosina, PcelicaMaja
 
 
LBT - Lebensmittel und Biotechnologie • Thema anzeigen - Das Nicht-Antreten bei Prüfungen
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Nicht-Antreten bei Prüfungen
 Beitrag Verfasst: 19.06.2008, 20:52 
Eprouvettenschüttler/in
Eprouvettenschüttler/in
LBT User Foto

Registriert: 31.01.2007, 11:28
Beiträge: 93
Wohnort: Wien
Hallo Kollegen,

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich Kollegen immer weniger (obwohl man gesperrt wird) von Prüfungen abmelden.
Letztens erst wieder in Hygiene, es haben bestimmt über 30% der Leute, die vorgelesen wurden, gefehlt.
Ich frage mich wirklich ob das sein muss und ob den Leuten klar is, dass das nicht so sein sollte bzw. dass es "böses Blut" macht.

Wir sind in der glücklichen Lage, dass die Profs. und Institute noch viele Sachen den Studierenden zugute anpassen.
Warum sollte ein Professor noch mehr als die 3 verpflichtenden Prüfungstermine pro Semester anbieten, wenn dann im Endeffekt niemand zur Prüfung kommt, obwohl der Termin voll ist.

Ich möcht nicht, dass auch auf der BOKU Dienst nach Vorschrift gemacht wird und jeder nur mehr soviel mahct wie nötig is und nicht mehr auf die anderen geschaut wird, also bitte strengen wir uns ein wenig an und melden wir uns wenigstens von den Prüfungen ab, die wir nicht machen wollen, können.... :x

oder was meint ihr dazu?

lg


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 19.06.2008, 20:55 
Moderator
Moderator
LBT User Foto

Registriert: 16.12.2006, 18:34
Beiträge: 764
Wohnort: 1180 Wien
bin voll deiner Meinung!!!

Ich finde auch wenn die abmeldefrist vorbei ist, bei vielen Prüfungen eh in den letzten 24 Std. und wenn mans dann auch vergisst, dann BITTE BITTE wenigstens vor der Prüfung ein mail schicken dass man nicht kommt, warum auch immer!

Ich empfehle aber allen Leuten die auf der Warteliste stehen, 1-2 Tage vorher die Profs anuschreiben und fragen ob man nicht doch antreten kann. Hab das u.a bei QM, Hygiene usw gemacht! Ist kein Problem gewesen - bis jetzt zumindest....

also Leute, bitte bitte abmelden, auch wenns per blis nimma geht, dann wenigstens ein mail an die Profs!


lg Luci


Zuletzt geändert von Luci am 19.06.2008, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 19.06.2008, 21:28 
Administrator
LBT User Foto

Registriert: 24.10.2006, 00:37
Beiträge: 550
Wohnort: NÖ/Wien
Servus!

Dem kann ich nur zustimmen. Es ist _inakzeptabel_ sich nicht innerhalb der An/Abmeldefrist abzumelden. Das zerstört wie schon oberhalb erwähnt jedes gute Klima zwischen Prof. und Studierenden.
Vielleicht kommts mal unabsichtlich vor, auch wenns nicht sollte, aber teilweise wird damit zu leichtfertig umgegangen, ist mir auch schon aufgefallen.

Es ist doch eh schon so komfortabel alles von zu Hause aus über Verwaltungssysteme wie BLIS zu erledigen. Ist ja nicht so dass man anrufen/hingehen müsste und sich abmelden, noch nichtmal ein e-mail muss man mehr schreiben.
Ist absolut nicht nötig, und sollte eigentlich selbstverständlich sein, sonst ist die teilweise noch familiäre Atmosphäre auf der Boku bald verschwunden.

lg,
Joe


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 19.06.2008, 22:04 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 14.02.2007, 20:24
Beiträge: 5
Wohnort: Wien + Villach
Ja, kann dem ebenfalls nur zustimmen.

Hab heute QM- VO gemacht. Da waren wir von 11 im BLIS angemeldeten und 9 noch auf der Liste stehenden genau 3 :!: :!: :!:

Am Ende der Prüfung hab ich dann noch mit der Frau Kropitz gesprochen und sie hat gemeint, daß sie sich wohl oder übel was überlegen müssen, da es so nicht weitergehen kann. Auf der einen Seite darum bitten weitere Prüfungstermine abzuhalten und auf der anderen Seite kommt keiner.

Ich finde, grad Professoren und Institute die mehr als 3 Termine pro Semester abhalten, kommen den Studenten damit sehr entgegen. Denn das bedeutet ja lediglich Mehraufwand für die Institute. Leider verleitet es einen zum Ummelden von einem Termin zum nächsten (Hab ich auch schon oft genug gemacht :oops: ). Aber einfach nicht auftauchen ist halt nicht gerade höflich und schadet dem ganzen.

Glg


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 20.06.2008, 08:59 
Eprouvettenschüttler/in
Eprouvettenschüttler/in
LBT User Foto

Registriert: 31.01.2007, 11:28
Beiträge: 93
Wohnort: Wien
hm, mir stellt sich dann aber gleichzeitig die Frage, wie man dass den Studierenden näher bringen kann, weiß nicht ob so viele leute hier das Forum lesen...

hm...habt ihr ideen oder vorschläge?
vielleicht in die UniZeitung schreiben, pBlattform, stv., öh...ich glaub wirklcih dass das ein wichtiges Thema ist und es vermutlich auch wichtig ist, dass die Profs merken, dass das auch uns nicht recht ist und wir es schätzen, dass uns das viel erwähnte BOKU-Verhältnis zw. Prof und STud. sehr viel wert ist!

lg


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 20.06.2008, 10:19 
Administrator
LBT User Foto

Registriert: 24.10.2006, 00:37
Beiträge: 550
Wohnort: NÖ/Wien
sempa hat geschrieben:
hm, mir stellt sich dann aber gleichzeitig die Frage, wie man dass den Studierenden näher bringen kann, weiß nicht ob so viele leute hier das Forum lesen...


Servus,

inzwischen doch schon ein Großteil. Allerdings vermutlich nicht alle, das stimmt. Ist nur sehr fraglich ob alle die Unizeitung, etc. ansehen/lesen, befürchte damit erreichst du noch weniger. Aber ansprechen kann bzw. sollte mans dort auch! Vielleicht dafür mal anderes "unwichtiges" bla weglassen : ).

lg,
Joe


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 20.06.2008, 12:35 
Laborjunky
Laborjunky
LBT User Foto

Registriert: 19.01.2007, 07:58
Beiträge: 450
Wohnort: WRN
es wurde ja auch schon in der vergangenheit mehrmal appelliert, was allerdings wenig gebracht haben dürfte...

vielleicht wäre eine Informations-Blatt-Aktion (Mensa, Aula, Wc, etc.) sinnvoll, wo man die nachteile solchen verhaltens nochmals erklärt

ansonsten wäre vielleicht eine sperrung bei nichterscheinen die letzte maßnahme, leider :cry:

_________________

Kilian, Referent für Bildungspolitik der ÖH Bundesvertretung, Universiätsvertretung ÖH BOKU


ehem. STV LBT


"Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.” Marie von Ebner- Eschenbach



Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 22.06.2008, 14:04 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 27.02.2007, 17:53
Beiträge: 38
Wieso soll man das den Leuten näher bringen? Wenn man nicht kommt und dann gesperrt ist, wird man es kein 2. Mal tun :!:


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 22.06.2008, 14:34 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 13.05.2008, 08:33
Beiträge: 71
und das ist die beste lösung? @ gus


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: hallo
 Beitrag Verfasst: 22.06.2008, 15:42 
Moderator
Moderator
LBT User Foto

Registriert: 04.11.2006, 12:16
Beiträge: 343
Wohnort: Wien/Salzburg
Ich bin auch dafür das wir an die Kollegen appelieren.

Flyeraktion und Plakate anfang nächstes Semester was Haltet ihr davon.

Wir können gerne die Druckkosten übernehmen.

Vieleicht wäre ein Slogan nicht schlecht oder sonst was...

Wie könnte so eine Werbeaktion aussehen..

_________________

 


 


 


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 23.06.2008, 10:57 
Moderator
Moderator
LBT User Foto

Registriert: 24.10.2006, 19:47
Beiträge: 177
Wohnort: Wien
Maybe "Prüfungs Fairplay" als Aufmacher-Slogan? ;)


LG Michi

_________________

Ich hab mehr Geschmack als Glutamat! ;D



Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 23.06.2008, 18:21 
Eprouvettenschüttler/in
Eprouvettenschüttler/in
LBT User Foto

Registriert: 23.01.2007, 19:24
Beiträge: 100
Wohnort: Wien
da heute zu den beiden bwl prüfungsterminen offenbar viele angemeldete studenten nicht erschienen sind und der vortragende extra noch einen termin rausgegeben hat, weil anfangs so ein großer andrang war, kam heute eine nachricht per moodle. kunesch ist offensichtlich sehr verärgert:

... "Ab sofort wird ein Nichterscheinen bei der Prüfung mit Sperre für 1 Semester "bestraft" ...

für die profs sind diese sperren wohl die einzigen in frage kommenden sanktionen.

ABER: dürfen sie das überhaupt?

lg c.


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 23.06.2008, 21:07 
Eprouvettenschüttler/in
Eprouvettenschüttler/in

Registriert: 22.06.2007, 15:43
Beiträge: 115
Wohnort: Wien 7
ich glaub schon, daß sie das dürfen. ein semester reprobation kommt mir aber ziemlich viel vor.

andreas


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Zitati aus den Kommentaren zum UG 2002
 Beitrag Verfasst: 23.06.2008, 23:10 
Moderator
Moderator
LBT User Foto

Registriert: 04.11.2006, 12:16
Beiträge: 343
Wohnort: Wien/Salzburg
Aus dem UG 2002 ergibt sich jedenfalls ein Verbot, Prüfungen, zu denen Studierende nicht antreten, mit „nicht genügend“ zu beurteilen. Denn wie man aus der Regelung des § 77 Abs 2 UG 2002 schließen kann, ist eine negative Beurteilung nur dann zulässig, wenn ein Student zur Prüfung auch angetreten ist (vgl auch Sebök, Universitätsgesetz 180). Zulässig wäre zB, eine „«Sperre»“ der Studierenden für den folgenden Prüfungstermin in diesem Fach vorzusehen.


Und Zitat aus der Satzung:

Tritt die Kandidatin oder der Kandidat nicht zur Prüfung an, ist die Prüfung nicht zu beur-teilen und nicht auf die Zahl der Prüfungsantritte anzurechnen. Bei unentschuldigtem Fern-bleiben kann die Prüferin oder der Prüfer bestimmen, dass die Kandidatin oder der Kandidat erst nach Ablauf von höchstens drei Monaten neuerlich zur Prüfung zugelassen wird. Es gilt als Prüfungsantritt, wenn die Kandidatin oder der Kandidat zum Prüfungstermin erschienen ist und nachweislich die erste Fragestellung in Bezug auf den Stoff der Prüfung zur Kenntnis genommen hat.

Grüße Alf

_________________

 


 


 


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: 24.06.2008, 13:11 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 27.02.2007, 17:53
Beiträge: 38
@syx: ich weiß nicht, ob das die beste lösung ist. aber die viele verstehen etwas nicht im guten, also muss man sie mit dem harten (in diesem fall einfach sperren) konfrontieren. vielleicht geht es dann.


Nach oben 
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » LBT Talk » Allgemeine Fragen zum Studium


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron