Statistiken
Posts
28.442
Topics
27.427
LBT USER
9.345
 
 
Im Forum online
44
Besucher
1
Registrierter
42
Gäste
Mitglieder: Majestic-12 [Bot]
 
 
LBT - Lebensmittel und Biotechnologie • Thema anzeigen - Frage Immunoligie
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 09.10.2017, 12:38 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 03.10.2014, 20:38
Beiträge: 5
Hallo! :)

Hat jemand eine Idee was bei dieser Frage die richtige Antwort sein könnte?
„Warum interessiert sich ein Transplantationsimmunologe besonders dafür, dass der Prinz (mit seiner großen Nase) so eine hübsche Prinzessin angekommt?“

Steh gerade total auf der Leitung. Danke schonmal :)

LG


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 09.10.2017, 23:29 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen
LBT User Foto

Registriert: 21.11.2007, 15:43
Beiträge: 63
Wohnort: Tresdorf
Ich vermute, dass die Frage so zu interpretieren ist: "Warum ist es bei einer Organtransplantation besonders wichtig, einen geeigneten Spender auszusuchen?"


Stichwort "MHC"
Das wäre dann im Foliensatz V5 13/53 nachzuschauen ...


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 10.10.2017, 07:17 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 03.10.2014, 20:38
Beiträge: 5
Ah oke das ergibt Sinn. Danke vielmals für die Antwort!


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 10.10.2017, 20:08 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 14.11.2010, 20:44
Beiträge: 31
Ich hatte die Frage bei der Prüfung und habe etwas über MHC geschrieben.
Außerdem habe ich noch was darüber geschrieben, dass wenn die Immunsysteme nicht zusammen passen man sich nicht riechen kann (weil er ja die Nase in der Frage betont hat)
Hab ich mal gelesen...
Ich hatte auf jeden Fall volle Punkte bei der Frage also wird's wohl richtig gewesen sein :)


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 15.10.2017, 09:47 
Mikroskopierer/in
Mikroskopierer/in

Registriert: 11.11.2012, 12:46
Beiträge: 209
Es stellt sich natürlich die Frage, wieso eine grosse Nase eine MHC-Inkompatibilität bewirken sollte. Auch die "das man sich nicht riechen kann" empfinde ich eine sehr gewagte Theorie. Wurden da scientific papers präsentiert, die diesen Schluß problemlos zulassen? Man kann zum Beispiel alte Kleidung tragen - wie man dann von dem Geruch auf die genetische Konstitution schliessen kann ist mir unklar, da das Ergebnis ja ein anderes wäre wenn die Kleidung sauber wäre etc.... Aber wahrscheinlich ist die Frage eher kreativ gemeint aka bla bla MHC-Differenzen wenn Menschen auch phänotypisch stark unterschiedlich aussehen, und man daher annehmen kann, das auch die genetische Konstitution eine andere wäre bla bla. Gibt ja auch sonst kreative Fragen, wie beim Altmann und den Latex-Handschuhen, wo es eh nur um Isopren/Isoprenoid geht.

Die Erklärung von RiEjUhAtZa finde ich auf alle Fälle viel klarer und einfacher als die Frage nach der Nasenlänge. Pinocchio war ja auch immunologisch praktisch immun, da Holzpuppe, trotz langer Nase!


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 15.10.2017, 10:29 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen
LBT User Foto

Registriert: 21.11.2007, 15:43
Beiträge: 63
Wohnort: Tresdorf
Ich persönlich glaube nicht, dass der Teil mit der Nase einen - für diese Prfg - essentiellen, biochemischen Hintergrund hat. Viel mehr is es mMn eine Anspielung auf Prinz Charles, der ja gerne mal wegen seinen großen Ohren, aber auch seiner großen Nase in den Medien verarscht wird.


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frage Immunoligie
 Beitrag Verfasst: 20.10.2017, 12:55 
Laborjunky
Laborjunky
LBT User Foto

Registriert: 30.11.2008, 17:45
Beiträge: 558
Alter, diese "kreativen" Fragen kann man ja doch für die VO lassen um es zu kommentieren und drüber zu lachen... und nicht für die Prüfung die eh schon nicht ohne ist...
Mich zupft einfach nur seine Art an, dass die Antworten drauf nie zu 100% richtig sein können. Du kannst eine Skizze machen und alles aus dem dazugehörigen Kapitel dazu schreiben, aber Schluss endlich meinte er was zu dem Thema aus einer Randnotiz in einem Kapitel am Ende des Skriptes... :roll:


Nach oben 
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: