Statistiken
Posts
28.602
Topics
29.048
LBT USER
9.711
 
 
Im Forum online
33
Besucher
3
Registrierter
29
Gäste
 
 
LBT - Lebensmittel und Biotechnologie • Thema anzeigen - Allgemeine Tipps
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 26.04.2013, 11:58 
Stammzellenforscher/in
Stammzellenforscher/in
LBT User Foto

Registriert: 28.09.2009, 20:48
Beiträge: 684
Hallo erstmal!

Ich tu mir mit dem Stoff(umfang) dieser Prüfung ziemlich schwer, bin beim letzten Prüfungstermin auch eingefahren.

Die Fragen-PDF aus dem BokULearn bin ich durchgegangen und habe diesbezüglich auch fast alles verstanden.

Zeit, um die Prüfungsfragen ordentlich durchzukauen, hatte ich nicht mehr, und am schwersten fallen mir Reaktionsgleichungen (bei den meisten gegebenen Strukturformeln kommt es mir so vor, dass man die Reaktionsgleichung nur lösen kann, wenn man sie bereits kennt...).

Jetzt wollte ich nachfragen, ob's ein paar generelle Tipps gibt, wie man statistisch gesehen sicher gehen kann, diese Prüfung zu packen?

Ich habe bereits sämtliche Threads in diesem Bereich des Forums durchgelesen. Ich bin mir außerdem bewusst, dass man diese Frage nicht pauschal beantworten kann, ich bin aber für jeden Tipp dankbar.

Mfg


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 26.04.2013, 18:10 
Eprouvettenschüttler/in
Eprouvettenschüttler/in

Registriert: 04.10.2011, 17:51
Beiträge: 127
Also ich würde einfach jeden Tag die Herstellungen und wichtigsten Reaktionsgleichungen rausschreiben und wenn du Glück hast dann geht irgendwann ein Licht auf. (und die Herstellungen fragt er sowieso gerne also merkt man die sich gleich). Die meisten Reaktionen verlaufen ähnlich (Wasser wird abgespalten usw.) und nach einer Zeit bekommt man dann ein Gespür was bei einer Reaktion so alles passieren kann, und am besten immer vorstellen dazu wo sich genau was anlagert. Genauso jeden Tag die Strukturformeln rausschreiben solange bis das alles sitzt. (Zucker fragt er sehr oft)

Ich finde Organische Chemie ist eine Prüfung bei der man sehr viel Zeit braucht um das alles zu verstehen und zu merken, und diese Zeit soll man sich einfach nehmen.(aber wie du sagst das ist bei jeden verschieden, aber vielleicht hilft das ja was). Und dann muss man einfach auf einen normalen Prüfungstermin hoffen, manchmal gibt es schon schwerere, sind leider nicht alle gleich.


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 27.04.2013, 09:56 
Mikroskopierer/in
Mikroskopierer/in
LBT User Foto

Registriert: 18.08.2010, 20:36
Beiträge: 236
Ich hab' für diese Prüfung 2,5 Wochen gelernt und beim ersten Antritt einen Einser geschafft. Der Trick ist sich aufs wesentliche zu konzentrieren. Wie schon erwähnt kommen die Herstellungen immer - also das auf jeden Fall lernen.
Strukturformeln detto, da hilft es z.B. alle bereits geprüften Formeln zusammenzuschreiben. Das ist zwar einerseits spekulativ, da er ja trotzdem etwas neues fragen kann - andererseits ist ziemlich sicher zumindest eine Formel dabei, die er bereits gefragt hat. D.h. 0 Punkte solltest du auch hier nicht kriegen. Tipp: Er scheint sich speziell auf für uns relevante Formeln zu konzentrieren. Ich hatte z.B. die Basenbausteine Purin und Pyrimidin.
Was ich dann noch gemacht habe ist die Fragen auszuarbeiten. Nach einer Weile wiederholen sie sich. Viele Fragen sind Reaktionen - also die ebenso anschauen. Mit dem Verständnis der anderen Chemiefächer ist das aber mit der Zeit gar nicht soo schwer, wenn man die Reaktionen im Skript auch paar Mal durchgelesen hat. Oft muss man sich nur Gedanken über die Elektronegativität und die Oktettregel machen (da die meisten wichtigen Elemente in der 2. Periode stehen). Oft kommen Reaktionen im Wasser oder H2 vor. Dazu muss man im Kopf haben, dass Wasserstoff reduzierend wirkt (wegen seiner geringen EN), und Sauerstoff oxidierend. Mit diesen Grundgedanken kann man einige Reaktionen schon erraten. Was auch hilfreich sein könnte ist, dass sich bei unserer Prüfung eigentlich alles um die Funktionellen Gruppen dreht. Der Trick bei so ziemlich allen Reaktionen ist es, die verschiedenen Edukte auf ihre funkt. Gruppen zu reduzieren. Auch wenn die Reaktionsgleichung noch so wild aussieht: Es geht letztendlich bei dieser Prüfung immer nur darum, die verschiedenen funktionellen Gruppen zu erkennen und sich daran zu erinnern, wie sie miteinander reagieren.

Beispiel
Benzoesäure + 1-Propanol => ?

Reduzier z.B. die Benzoesäure einfach zu R-COOH in deinem Kopf. Reagiert sie nun mit 1-Propanol, dann reduzier das Propanol zu R-OH. Wenn du jetzt R-COOH + R-OH mit den allgemeinen Reaktionen vergleichst, die du gelernt hast, solltest du relativ schnell drauf kommen, dass das eine Reaktion zur Herstellung eines Esters ist. Und solltest du das nicht gleich parat haben, dann ist es nie schlecht einfach zu raten und H2O abzuspalten. ;)

Es wär sicher auch nicht schlecht, wenn du die Fragen vom Prof durchgehst. Da gibt's einige Fragen, wo du nach Säurestärke reihen musst. Dafür gibt's in der Dropbox 3 Scans aus einem Lehrbuch, die mir da sehr geholfen haben. Ist letztendlich wieder nur ein Mix aus M und I Effekten (ich glaub' die heißen so? ;)).

Es ist jedenfalls wirklich nicht so schwer, wenn man mit System an die Sache rangeht. Das Polymerkapitel hab' ich mir z.B. nur einmal durchgelesen, aber die verschiedenen Kunststoffe nicht wirklich gelernt, da sie für die Prüfung ziemlich irrelevant sind, wenn ich mich nicht ganz irre. Wenn du die Reaktionen/Herstellungen der verschiedenen Gruppen kannst, bist du jedenfalls gut im Rennen. Vielleicht kann ich mich demnächst dazu aufraffen meine Fragenausarbeitung hochzuladen, dann kannst du auch etwas damit lernen.

_________________



 



Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 27.04.2013, 11:52 
Stammzellenforscher/in
Stammzellenforscher/in
LBT User Foto

Registriert: 28.09.2009, 20:48
Beiträge: 684
Strukturiert vorzugehen ist gar nicht so leicht, wenn man sich das erste Mal durch diesen Lernstoff durchkämpft. ;)

Eine der Prüfungsfragen war die Reaktion von Maleinsäureanhydrid (habe ich nicht als solches erkannt und war dementsprechend verwirrt ) mit 2-Propanol.
Was ich mir jetzt diesbezüglich vertiefend angesehen habe, sollten daraus Propylester und Essigsäure resultieren?

Wie essentiell sind im Übrigen die Skripten (habe nur von den PPT-Files gelernt) ?

Danke für eure bisherigen Tipps!
Durch diese und den ersten Versuch habe ich schon ein viel besseres Gefühl für dieses Gebiet.


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 28.04.2013, 10:37 
Mikroskopierer/in
Mikroskopierer/in
LBT User Foto

Registriert: 18.08.2010, 20:36
Beiträge: 236
sastleitner hat geschrieben:
Eine der Prüfungsfragen war die Reaktion von Maleinsäureanhydrid (habe ich nicht als solches erkannt und war dementsprechend verwirrt ) mit 2-Propanol.
Was ich mir jetzt diesbezüglich vertiefend angesehen habe, sollten daraus Propylester und Essigsäure resultieren?

Skriptum Seite 185. ;) Das Knifflige hier ist, dass die Maleinsäure ja trotzdem ein Molekül bleibt. Es entsteht wohl im ersten Schritt an dem einen Ende die Carbonsäure, an dem anderen Ende der Ester. Ganz sicher bin ich mir hier auch nicht, da dieses Molekül dann vermutlich mit einem zweiten Molekül 2-Propanol weiterreagieren könnte, indem die Carbonsäure sich damit verestert (Fischer-Veresterung, Skriptum S. 187). In diesem Fall entsteht dann Maleinsäuredipropylester. Die Reaktion von Maleinsäure mit Methanol läuft jedenfalls so ab, also sollte es für Propanol nicht anders sein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Maleins%C3 ... ethylester

Zitat:
Wie essentiell sind im Übrigen die Skripten (habe nur von den PPT-Files gelernt) ?

Ich weiß gar nichts von PPT-Folien? xD Ich hab' nur mit den Skripten gelernt und eben auch diese Fragen vom Professor ausgearbeitet.

_________________



 



Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 01.05.2013, 12:45 
Stammzellenforscher/in
Stammzellenforscher/in
LBT User Foto

Registriert: 28.09.2009, 20:48
Beiträge: 684
Ich werd' mir wohl noch zusätzlich die Skripten ausborgen.
Schaden kann's ja nie.


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Tipps
 Beitrag Verfasst: 06.09.2013, 11:51 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 04.10.2012, 06:10
Beiträge: 19
Hallo!
lerne gerade für OC, aber facultas hat leider noch geschlossen. würde gerne wissen wie es jetzt bei dir war? hat es gereicht von der powerpoint folien zu lernen oder steht im skript sehr viel anderes drinnen?

lg


Nach oben 
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » Chemie » Organische Chemie für Lebensmittel- und Biotechnologen VO


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: