Statistiken
Posts
28.502
Topics
6.973
LBT USER
9.291
 
 
Im Forum online
12
Besucher
0
Registrierter
11
Gäste
Mitglieder: 0 Mitglieder
 
 
LBT - Lebensmittel und Biotechnologie • Thema anzeigen - Tipps für Grubi-Prüfung
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tipps für Grubi-Prüfung
 Beitrag Verfasst: 08.06.2018, 10:10 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 26.09.2016, 10:16
Beiträge: 7
Ich war ca. 1 Monat vor meinem Prüfungstermin in der Situation, die Vorbereitung zu planen und zum Lernen anzufangen. Das dauert bekanntlich etwas, weil man evtl. nicht gleich weiß, "was und wie man jetzt eigentlich lernen soll".

Lesenswert ist auch der Beitrag "Grubi-Leitfaden" aus dem Jahr 2014, wobei das meiste immer noch aktuell ist.


Nach einigen Gesprächen mit Leuten, die es bereits geschafft hatten, ist es denke ich nützlich, paar Tipps aus Erfahrungen publik zu machen.

Los geht's!


* Lernaufwand: je nach Lerntyp mindestens 2, besser 2,5 bis 4 Wochen. Alle Folien der 13 Kapitel sind recht detailliert und es kann wirklich alles kommen, selbst wenn es nicht sonderlich hevorgehoben wurde.

*Apropos Details: Es kommt öfters vor, dass eine Sache nur kurz erwähnt wird, aber diese muss man erklären und kontextuell in das übergeordnete Thema einreihen können (also verstehen). Am besten man recherchiert darüber online oder in einem Fachbuch und notiert sich Stichwörter dazu.
Strukturformeln hat er generell sehr gern. (Bei meiner Frage zb zum Cholesterin-Transport habe ich das Molekül dazu gezeichnet)

*Unterlagen: Folien + Google; Lehrbücher sind sehr hilfreich, weil da viele (komplexe) Themen anschaulich erklärt werden; z.B: "Taschenbuch der Biochemie" von Koolman und "Biochemie" von Jaussi fand ich sehr gut ( Ich hab großteils Internet und das kleine Taschenbuch verwendet, weil es viele Abbildungen hat und man schnell etwas nachschlagen kann)

*VO-Besuch: empfehlenswert, weil er es locker macht und gut erklärt; ist aber nicht unbedingt erforderlich (Ich war nur in ca. 1/3 aller VO)

*andere Prüfungen: es ist ratsam, zuerst Prüfungen wie Mobi und OC zu absolvieren, weil diese Themen in Grubi vorkommen (APC ist sowieso Voraussetzung). Dadurch erleichtert es das Lernen in überschneidenden Kapiteln zb Proteinsynthese, spezielle Aspekte von Kohlenhydraten, Bestandteile biologischer Membranen usw. (Ich hatte vorher nur Mobi gemacht, daher war es etwas aufwändiger für mich, dafür hilft es aber für OC).

* Rechentest: kann man auch später absolvieren, findet immer im Anschluss einer Grubi-Prüfung statt ohne Anmeldung (für die Biochemischen Übungen I Voraussetzung). Wenn man die Prüfung nicht schafft, verfällt der Rechentest, außer man hat volle Punktzahl (4 von 4). sind allgemein eher einfache (Schluss-)Rechnungen zu Puffern, Verdünnungen, Kinetik,...

*Benotung: da scheiden sich die Geister. Ich finde wenn man zum gefragten Thema Richtiges hinschreibt und ggf. erklärt, gibt er Punkte. Je mehr man hinschreibt, desto besser. Wenn er sieht, dass man gelernt hat, benotet er nicht allzu streng.

*Fazit: es ist ein großes, aber interessantes Stoffgebiet. Die Schwierigkeit liegt darin, weil alles abgeprüft wird und immer wieder neue Fragen kommen. Altfragen anzuschauen hilft zu verstehen, wie die Fragen gestellt werden. Es ist definitiv beim 1. Versuch machbar bei ausreichend Vorbereitung.


Viel Erfolg!


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für Grubi-Prüfung
 Beitrag Verfasst: 08.06.2018, 16:33 
Versuchskaninchen
Versuchskaninchen

Registriert: 27.09.2012, 19:14
Beiträge: 9
Guter Guide!
Kleine Ergänzung:
Ich würde wirklich sehr davon abraten unter 3 Wochen zu lernen. Ja, man kann den Stoff eventuell innerhalb von 2 intensiven Wochen lernen, allerdings sollte man sich auch noch ein paar Tage Zeit nehmen und sich anschauen, wie er die Prüfungsfragen gerne beantwortet hätte. Beispielsweise reicht es bei der cAMP-Kaskade nicht aus, mit dem G-Protein anzufangen, sondern er möchte, dass mit der Hormonbindung begonnen wird. Außerdem werden auch gerne Verständnis-Fragen gestellt, bei denen Verknüpfungen zu mehreren Kapiteln gezogen werden müssen und darauf bereitet man sich am besten durch mehrmaliges Wiederholen aller Kapitel vor (was auch wieder ein paar Tage in Anspruch nimmt). ^^


Nach oben 
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps für Grubi-Prüfung
 Beitrag Verfasst: 09.06.2018, 11:58 
Mikroskopierer/in
Mikroskopierer/in

Registriert: 11.11.2012, 12:46
Beiträge: 209
Mir haben die Hinweise im Forum damals sehr geholfen, da ich bei manchen Fragen nicht wusste was er genau hören möchte.

Zum Beispiel nun auch dieser Tipp:

"Beispielsweise reicht es bei der cAMP-Kaskade nicht aus, mit dem G-Protein anzufangen, sondern er möchte, dass mit der Hormonbindung begonnen wird."

Weiss nicht ob er das wirklich so hören möchte oder nicht, aber schaden kann es sicherlich nicht wenn man kurz erwähnt, wie GPCR (und eben G-Proteine) aktiviert werden. Ähnliches gilt für Latex-Handschuhe und so (das war mit Isopren oder?).

Zu Benotung:

da scheiden sich die Geister. Ich finde wenn man zum gefragten Thema Richtiges hinschreibt und ggf. erklärt, gibt er Punkte. Je mehr man hinschreibt, desto besser. Wenn er sieht, dass man gelernt hat, benotet er nicht allzu streng.

Ich glaube man muss schon nur etwas hinschreiben das mit der Frage zu tun hat, wobei man sicherlich auch ausführlicher schreiben kann. Auf der Homepage betont er ja auch oft das man möglichst viel lernen sollte; er benotet aber auch "Vorwissen". Um ein Beispiel zu nennen, es gab ja etwa 2 Fragen oder so (als ich die Prüfung bestanden habe) über Immunologie ... Antikörper, Immunzellen etc... dies hatte ich für die Prüfung nicht explizit gelernt sondern konnte ich bereits von anderen Lehrveranstaltungen, und konnte die Fragen beantworten. Vorwissen hilft somit meiner Meinung nach hier.


Nach oben 
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron